HIER DAS SCHLUSS-PLÄDOYER VON GRASSER VERTEIDIGER NORBERT WESS

 

Norbert Wess, einer der Verteidiger von Karl-Heinz Grasser im Buwog-Prozess, hielt am vorletzten Prozesstag ein mehrstündiges ausführliches Schluss-Plädoyer. Er hat das nunmehr www.derbuwogprozess.at zur Verfügung gestellt und Interessenten können das in voller Länge durchschauen.

 

Wess nimmt in seinem Plädoyer ausführlich zu den beiden so genannten „Belastungszeugen“ Berner und Ramprecht Stellung. Weiters zum Verkaufsprozess der Bundeswohnbaugesellschaften (mit den allseits bekannten Vorwürfen wie Terminverschiebung, Beschluss zum Last and Final Offer, „Geheimnisverrat“, die Zahl 960 Mio. und den Verkauf selbst), zu den Zahlungsströmen, zur (mehrfach abgeänderten) Hochegger-Aussage und zum Vorwurf der Fälschung eines Beweismittels, sowie natürlich zum Vorwurf den Terminal Tower betreffend.

 

Der Anwalt widmet sich in seinem Schluss-Plädoyer auch ausführlich der Verletzung des Objektivitätsgebots durch die Staatsanwaltschaft.